Blog

Wenn der Wurm schmerzt

Die Appendizitis wird umgangssprachlich auch Blinddarmentzündung genannt. Dieser Begriff stimmt allerdings nicht ganz, da es sich um eine Entzündung des Wurmfortsatzes (Appendix fermiformis) handelt. Diese Entzündung wird ausgelöst durch bakterielle Erreger. Diese können über den Blutweg einwandern aber sich auch bereits in der Darmflora befinden und dort ansammeln (Kotsteine, Verengung des Darmlumens, Verwachsungen). Diese Entzündungen„Wenn der Wurm schmerzt“ weiterlesen

Alkoholabhängigkeit- und Missbrauch

Im Rettungsdienst stößt man regelmäßig auf Patienten die unter Einfluss von Drogen und anderen Suchtmitteln stehen. Günstig, allzeit und überall Verfügbar steht der Genuss und der Missbrauch von Alkohol an erster Stelle. Fakten und Zahlen für Deutschland 2017 betrug der pro Kopf Konsum an alkoholischen Getränken 131,1 Liter. Das sind 10,5 Liter reiner Alkohol. 1,61„Alkoholabhängigkeit- und Missbrauch“ weiterlesen

S2k Leitlinie Medikamentensicherheit bei Kindernotfällen

Heute erschien die S2k Leitlinie zur Medikamentensicherheit bei Kindernotfällen der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin e.V. Wir haben alles Relevante für den Rettungsdienst zusammengefasst. Mit knapp 7.000 Todesfällen in den USA, gehören Medikationsfehler zu den bedeutsamsten Bedrohungen für die Patientensicherheit. Kinder sind hierbei besonders gefährdet. Bei Kindern besteht immer eine individuell zu berechnende Dosierung„S2k Leitlinie Medikamentensicherheit bei Kindernotfällen“ weiterlesen

Elektroschockdistanzwaffen

„conducted electrical weapons“ (CEW) Auch in Deutschland halten Elektroschockdistanzwaffen, besser bekannt unter dem Markennamen Taser©, Einzug in den Polizeidienst. Daraus ergeben sich viele Fragestellungen. In einigen Ländern der Welt bereits seit längerem eingesetzt, fehlt es in Deutschland an Erfahrung in der präklinischen Versorgung falls es zum Einsatz eines solchen „conducted electrical weapon“ (CEW) kommt. Wie„Elektroschockdistanzwaffen“ weiterlesen

Die Glasgow Coma Scale

Wer hat’s erfunden? Die Schotten! Wer genau? Wir schreiben das Jahr 1974. An der Universität Glasgow (Schottland) erfinden die zwei Neurochirurgen Graham Teasdale und Bryan J. Jennett ein zuverlässiges Werkzeug zur Beurteilung von Bewusstseinsstörungen. Dieses Werkzeug wurde zum Goldstandard und ist aus der Medizin nicht mehr wegzudenken. Ursprünglich wurde es für Patienten nach/mit Schädel-Hirn-Verletzungen entwickelt.„Die Glasgow Coma Scale“ weiterlesen

SSSS Schema oder 4S-Regel?

Beides das gleiche oder doch ganz anders? Zwei Rettungsdienstler unterhalten sich. Einer davon ist Praxisanleiter und der andere sein Notfallsanitäterschüler. Während der munteren Diskussion stellen beide relativ schnell fest, dass sie aneinander vorbei reden. Während im Kopf des Praxisanleiter die 4S-Regel rumgeistert sprach der Notsan-Schüler vom SSSS-Schema. Damit es in Zukunft nicht zum Missverständnis kommt„SSSS Schema oder 4S-Regel?“ weiterlesen

BEFAST

weil FAST ein alter Hut ist Das Mnemonic FAST sollte eigentlich jedem bekannt sein. Allerdings ist FAST nicht perfekt. Aus einem Artikel der STROKE, aus dem Jahr 2017 geht hervor, dass von 736 Stroke Patienten 104 durch das FAST Raster fielen (14,1%). Wurden jetzt also Balance und Eyes mit einbezogen konnte diese „Durchfallrate“ auf 4,4 Prozent„BEFAST“ weiterlesen

S.M.A.S.H.E.D

…warum ist der Patient in seinem Bewusstsein verändert? Es ist 18.59 Uhr. Ihr werdet zu einem 68 Jährigen Patienten alarmiert. Die einzige Information die euch über die Leitstelle erreicht ist, dass sich der Patient plötzlich nicht mehr äußern kann. Bei Eintreffen der Einsatzstelle betretet ihr eine Wohnung eines älteren Ehepaars. Die Ehefrau berichtet, dass sich„S.M.A.S.H.E.D“ weiterlesen

MEHR.WISSEN.TEILEN.

Kostenloses Medizin-Wissen wann immer ich will? Wo auch immer ich mich befinde und egal zu welcher Uhrzeit? In verschiedensten Formaten wie Blogs, Podcasts oder Youtubekanäle? Quasi für jeden Geschmack und eigenem Anspruch was dabei? Das ist zu schön um Wahr zu sein ? Von wegen… Sowohl in Deutschland, als auch International, machen sich immer mehr„MEHR.WISSEN.TEILEN.“ weiterlesen

Das Immunsystem

Diese Folge möchten wir der lieben Ineke widmen, die sich das Thema Immunsystem gewünscht hat. In dieser Folge haben wir euch die Funktion und den Aufbau des Immunsystems zusammengefasst Immunsystem Das Immunsystem (lat. Immunis = unempfindlich, frei, verschont)) ist unser körpereigenes und hocheffizientes Abwehrsystem im menschlichen Körper. Es schützt uns vor pathogenen Erregern und damit„Das Immunsystem“ weiterlesen

„…das war nur ein bisschen was von dem guten Zeug!“

An Kreativität kaum zu überbieten und in Hülle und Fülle gibt es unendlich viele Bezeichnungen für gewisse Substanzen. Im Rettungsdienst ist es nicht selten, dass wir auf diese treffen. Gewisse Substanzen? Um genau zu sein, ist von Drogen die Rede💊💉 „Shit, Gras, Haschisch“ oder andere Bezeichnungen werden heute wahrscheinlich weniger verwendet als noch vor ein„„…das war nur ein bisschen was von dem guten Zeug!““ weiterlesen

Covid-19 als Berufskrankheit

🦠Covid-19 als Berufskrankheit – Die Zwei in Reflexstreifen informieren 🩺 Im Gesundheitswesen haben wir als Rettungsdienstmitarbeiter, (Not-)Ärzte und auch die Pflege täglich mit, an Covid-19 erkrankten, Patienten zu tun. Da ist das Risiko, sich damit zu infizieren stark erhöht. Was viele Beschäftigte im Gesundheitswesen nicht wissen: Die COVID-19-Erkrankung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Gesundheitsdienst kann„Covid-19 als Berufskrankheit“ weiterlesen

Polytraumaversorung im Kindesalter👧🧒🏽

Die S2K-Leitlinie 2020 zusammengefasst für den Rettungsdienst. Die Behandlung schwerst- und polytraumatisierter Kinder stellt alle Beteiligten, ob präklinisch oder klinisch, vor große Herausforderungen. Regelmäßiges up-to-date-halten von Behandlungsstrategien, Basics und vor allem auch das praktische Training sollten selbstverständlich sein. Das polytraumatisierte Kind ist zum Glück selten und von einer Routine in der Versorgung kann daher nicht„Polytraumaversorung im Kindesalter👧🧒🏽“ weiterlesen

Checkliste intraossärer Zugang

Hier findet ihr unsere kleine Überraschung aus dem Notfall-Adventskalender von den Rettungsaffen und Fast-Track. Unsere Checkliste inklusiv Workflow für den intraossären Zugang.

cABCDE-Taschenkarte

Nach unserer Folge zum cABCDE kam immer mal wieder die Frage nach einem kleinen Handout dazu. Dem haben wir uns mal angenommen, und haben für euch eine kleine Taschenkarte im DIN-A5 Format entworfen. So habt ihr die wichtigsten Fragestellungen und Maßnahmen noch mal auf einem Blick in der Jacken- oder Hosentasche dabei. Die Rückseite haben„cABCDE-Taschenkarte“ weiterlesen

AHA, da war doch was!?

Es ist November 2020. AHA bedeutet in dieser besonderen Zeit Abstand halten, Hygiene beachten und Alltagsmaske tragen. Bis auf wenige Menschen haben das auch alle verstanden. So weit, so gut! Aber war da nicht noch was anderes mit diesem AHA ? Genau! AHA steht nämlich, zumindest in der Medizin, für die American Heart Association. Eine„AHA, da war doch was!?“ weiterlesen

Tipps und Tricks rund um den i.v. Zugang

Am 24.10.2020 hatten wir die Ehre bei „Now-to-Go meets Foam“ eine kurzen Vortrag zum Thema i.v. Zugang halten zu dürfen. Das ganze stand unter dem Thema „FOAM-Hacks“. Der ursprüngliche Artikel stammt von der Seite wAINS-World (Zugang legen – mal wissenschaftlich betrachtet! – wAINS-world (wains-world.de)) Zu dem Zeitpunkt des Vortrages war die Seite offline. Wir freuen„Tipps und Tricks rund um den i.v. Zugang“ weiterlesen

Shorty #5

💊 Paracetamolvergiftung 💊 Paracetamol ist eines der weltweit meistverkauften, frei erhältlichen Medikamente. Für den Hausgebrauch beliebt um Schmerzen zu bekämpfen und Fieber zu senken. Mit ca. 59 Millionen Dollar Umsatz im Jahr nur knapp hinter seinem Kollegen Ibuprofen.  Von rund 170.000 Vergiftungen und Vergiftungsverdachtsfällen im Jahr fallen über 4100 auf Paracetamol zurück. Über Zweidrittel von„Shorty #5“ weiterlesen

BASICS, BASICS, BASICS…

Über Druck, Manschetten und Quecksilber… die Blutdruckmessung! Während der Systole des Herzens steigt der Druck im arteriellen Gefäßsystem. Es dehnen sich die elastischen Arterien aus und treiben die Blutsäule weiter in die Peripherie während sie sich in der Diastole wieder zusammenziehen. Daraus ergibt sich die Systole und Diastole. Der Blutdruck ist im Wesentlichen vom Herzzeitvolumen„BASICS, BASICS, BASICS…“ weiterlesen

Brown Skin Matters

Erkennen von Hautveränderungen bei erkrankten und verletzten Patienten mit dunkler Hautfarbe. Zyanose und andere Hautveränderungen bei hellhäutigen Patienten zu erkennen ist kein Hexenwerk! Was aber bei dunkler Hautfarbe? In medizinischen Lehrbüchern werden in der Regel nur hellhäutige Menschen als Beispiele abgebildet. Und, obwohl ein Großteil der Weltbevölkerung dunkelhäutig ist, kommen diese Patienten in der Fachliteratur„Brown Skin Matters“ weiterlesen

BASICS, BASICS, BASICS…

Über Wellen, Zacken und Strecken…das EKG! Die Beurteilung des EKG‘s ist oft wie ein Rätsel mit Zacken und Wellen. Mit ein wenig Wissen und ein paar kleinen Kniffen ist es aber gar nicht so schwer zu erkennen, ob der Patient in seinem Rhythmus gestört ist. Also machen wir uns an die EKG- Basics! Mittlerweile hat„BASICS, BASICS, BASICS…“ weiterlesen

Zieh mal auf! Medikamente in Spritzen…

„Hey, zieh mal ein bisschen was für eine Narkose auf!“ Abgesehen davon, dass sich jetzt eventuell gleich drei Einsatzkräfte oder gar keiner Angesprochen fühlt, versteckt sich hinter dieser Aufforderung nur wenig Inhalt. Weder welche Medikamente, noch in welcher Dosierung und wer genau sie aufziehen soll wurde mitgeteilt. Medikamente die im Körper eines Patienten gelangen sind„Zieh mal auf! Medikamente in Spritzen…“ weiterlesen

Systole, Diastole, Blutdruck und Phasen der Herzaktion

Systole und Diastole. Diese beiden Begriffe und Werte hören wir bei jedem Patienten. Peripher nicht-invasiv oder gar arteriell gemessen bekommt so gut wie jeder Patient den Blutdruck gemessen und stellt damit einen der wichtigsten Basiswerte dar. Hypertension, Hypotension, Schock, Apoplex und Herzinsuffizienz, bei allen Erkrankungen ist es essenziell einen Blutdruckwert zu ermitteln. Wir wissen also„Systole, Diastole, Blutdruck und Phasen der Herzaktion“ weiterlesen

Shorty #4

The Hateful Eight! Die 8️⃣ meisten Gründe der kritischen Dyspnoe! Ein kleiner Friendly Reminder. Sicherlich gibt es noch viele andere Erkrankungen und auch Verletzungen aber was häufig ist ist häufig und was selten ist ist selten. Viele der Erkrankungen können sich ähneln und eine Atemnot muss immer Differenzialdiagnostisch betrachtet werden. 💡 Daher ist eine ordentliche„Shorty #4“ weiterlesen

Shorty #3

Dokumentation im Rettungsdienst „Wer schreibt, der bleibt“📝 Wie oft haben wir diesen Satz im Rettungsdienst gehört. Aber was ist genau damit gemeint? Zum einen dient ein Protokoll der Dokumentation des medizinischen/ gesundheitlichen Zustands des Patienten und zum anderen ist es ein Dokument welches festhält welche Maßnahmen wann und in welchem Umfang erfolgten (oder auch nicht„Shorty #3“ weiterlesen

Shorty #2

4 H´s und HITS Sherlock Holmes wäre stolz! Den reversiblen Ursachen einer Reanimation auf den Grund zu gehen gehört zum Handwerkszeug eines jeden Rettungsdienstlers und Notarzt. Manche erkennt man sofort, nach manchen muss man eben speziell schauen. Manchmal haben die Patienten auch mehrere Probleme zugleich. Denken wir da z.B. an eine Traumareanimation wird es schnell„Shorty #2“ weiterlesen

Shorty #1

Die Pulsoxymetrie Rotes Licht. Was macht es? „Es leuchtet Rot“! Jeder Patient bekommt den Clip, aber wie funktioniert das eigentlich? 🩸 Relativ simpel und nichtinvasiv wird mit dieser Methode die Sauerstoffsättigung im Blut ermittelt. Sie gibt an, wie viel Prozent des Hämoglobins im Blut mit Sauerstoff gesättigt ist. Die Oxymetrie nutzt dabei den Zusammenhang zwischen Sauerstoffgehalt und„Shorty #1“ weiterlesen

Warum ist uns Training so wichtig?

Warum sollten wir immer wieder Maßnahmen trainieren die wir doch eigentlich schon können? Ist Rettungsdienst nicht wie Fahrrad fahren? Das verlernt man doch auch nicht. Klingt doch erstmal ganz plausibel oder? Leider ist dem nicht ganz so. Die Maßnahmen die im Rettungsdienst durch das Rettungsdienstpersonal durchgeführt werden, sind im vergleich mit vor 15 oder 20„Warum ist uns Training so wichtig?“ weiterlesen

Podcast plus Blog, eine logische Ergänzung

Hier findet ihr alles was über den regulären Podcast hinaus geht. Auch Ergänzungen zu Podcastfolgen wie z.B. Handouts, Merkhilfen oder Checklisten sind hier zu finden. Da einige Themen rein über Audio schwer zu erklären sind ist eine Visuelle Unterstützung dabei hilfreich. Auch andere Themen arbeiten wir hier auf.

Mein Blog abonnieren

Erhalte Benachrichtigungen über neue Inhalte direkt per E-Mail.

%d Bloggern gefällt das: